fbpx

Wie funktioniert Shopify? Erste Schritte zu Ihrem Online-Shop.

Übersicht

Wenn Sie auf der Suche nach einer Plattform für den Online-Vertrieb Ihrer Produkte sind, wird Ihnen mit Shopify weit mehr als ein simples Baukasten-System geboten. Nicht ohne Grund zählt Shopify zu den erfolgreichsten E-Commerce-Plattformen mit über 1 Millionen aktiven Händlern. Welche Vorteile die Nutzung von Shopify für Händler mit sich bringt und wie Shopify funktioniert, fassen wir für Sie zusammen. 

Welche Vorteile bringt Shopify mit sich?

Shopify hebt sich von anderen Plattformen ab, indem es großen Wert auf Funktionalität, moderne Designs und eine übersichtliche Administration legt. Mit Shopify ist es selbst mit wenig Programmiererfahrung möglich, einen Online-Shop zu erstellen und zu verwalten. Die hervorragende Handhabung, die Übersichtlichkeit der Verkäufe und Produkte sowie die hohe Skalierbarkeit vereinen Shopify zu einem stabilen All-in-One-Shopsystem.

Mit integrierten Verwaltungs- und Marketingtools ermöglicht Shopify jedem Online-Händler sein Unternehmen ohne übertriebenen Verwaltungsaufwand erfolgreich zu machen. Dank der großen Anzahl an Händlern und Partnern arbeitet Shopify stets an Aktualisierungen und neuen Funktionen, die automatisiert integriert werden. Ergänzt werden diese durch mehr als 2.000 Apps, mit denen jeder Händler seinen Shop individuell erweitern kann. 

Erste Schritte mit Shopify

Shopify unterstützt jeden Nutzer von Beginn an, sich schnell zurechtzufinden. Dies ist besonders für Start-Ups und Neulinge im Bereich des E-Commerce ein großer Vorteil. 

Kostenfreie Testversion nutzen

Wenn Sie sich für Shopify als die Plattform für Ihr E-Commerce entscheiden sollten, können Sie zunächst die kostenfreie 14-tägige Testversion nutzen und schauen, ob das Shopsystem wirklich Ihren Erwartungen entspricht. Nachdem Sie den Shopnamen festgelegt und einige weitere Informationen angegeben haben, können Sie mit dem Aufbau Ihres Online-Shops loslegen. 

Produkte hinzufügen

Sie werden schnell merken, dass die Nutzung von Shopify sehr intuitiv ausgelegt ist. So können Sie auch Ihre Produkte mit Produktfotos, Produktbeschreibungen und Meta-Description schnell anlegen. Erstellen Sie Kollektionen, um die Navigation und Organisation der Produkte zu vereinfachen. Zusätzliche Felder auf der Produktseite für Barcodes, Gewicht, Inventar und Größenvarianten sind weniger spannend für den Kunden, aber besonders wichtig für die logistischen Abläufe Ihres Shops. 

Individuelles Theme einrichten

Shopify bietet eine Auswahl an freien sowie kostenpflichtigen Themes an, die sich in Ihrer Funktionalität und Einmaligkeit unterscheiden. Dennoch empfiehlt es sich, zunächst ein kostenfreies Theme zu wählen, das ebenfalls alle wichtigen Eigenschaften enthält. Das Theme können Sie zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit ändern. Die Demoansicht und Snapshots ermöglichen Ihnen, die Sicht Ihrer Kunden einzunehmen, bevor Sie sich für ein erstes Theme entscheiden. Mit dem ‘Customize’-Button können Sie Textabschnitte hinzufügen oder bearbeiten und Einstellungen zum Design und zur Typographie vornehmen.

Domain auswählen

Nachdem Sie Produkte angelegt und Ihr Theme erstellt haben, geht es darum, eine Domain für Ihren Online-Shop auszuwählen. Hier geht es darum, einen starken Markennamen zu wählen, der Ihre Brand widerspiegelt und stärkt. Beim Erstellen Ihres Shopify Shops wird von Shopify die Subdomain ‘.myshopify.com’ angezeigt. Mit Shopifys Suchfunktion können Sie jedoch freie Domains suchen und kaufen, und andere Endungen auswählen, die Ihrem Shop mehr Professionalität verleihen werden. Außerdem bietet Shopify die Funktion an, eine bereits bestehende Domain anzugeben und zu verknüpfen.

Zahlungsmethoden und Versand

Um die Erstellung Ihres Shops weiter voranzubringen, wählen Sie aus über 100 Zahlungsmethoden aus. Als einziger Website-Builder stellt Shopify mit Shopify Payments einen eigenen Zahlungszugang zur Verfügung. Beachten Sie, dass Sie alle Steuern für Ihr Unternehmen in den Einstellungen korrekt angeben. Am besten führen Sie vor dem Website-Launch eine Testbestellung durch. Im Einstellungsbereich legen Sie ebenfalls die Versandmethoden fest. Hier können Sie Versandzonen hinzufügen, Versandlabel kaufen und Versandkosten für Ihre Kunden festlegen. Informieren Sie sich vorab, welche Versandkosten für Ihr Produkt am geeignetsten für Sie ist – hier können Sie beispielsweise nach Gewicht oder Preis gehen oder einen Standard- bzw. kostenlosen Versand anbieten.

Preisplan auswählen

Wichtig zu wissen ist, dass Sie nach 14 Tagen Testphase ein Upgrade durchführen müssen, bevor Sie Ihre Website launchen können. Shopify unterscheidet hier zwischen drei Preiskategorien. Die erste Kategorie enthält alle wichtigen Funktionen und ist gerade für neue oder kleine Unternehmen geeignet, die zweite Kategorie zielt auf den Unternehmenswachstum ab, da hier Reports und größere Einsparungen bei den Versandkosten freigeschaltet werden. Die letzte Kategorie ist für die Skalierung großer Shops vorgesehen. 

Website-Launch

Es ist soweit. Wenn Sie mit den Funktionen von Shopify gut zurechtkommen und Ihren passenden Preisplan ausgewählt haben, steht dem Launch Ihrer Website nichts mehr im Wege. Mit dem Upgrade können Sie nun die passwortgeschützte Website freischalten und sie dem World Wide Web präsentieren! 

Wenn Sie Unterstützung beim Erstellen oder Erweitern Ihres Online-Shops mit Shopify benötigen – zögern Sie nicht, Ecommerce & More eine kostenlose und unverbindliche Anfrage zu senden.

Hinterlasse einen Kommentar